Eure häufigsten Fragen

Liebe Kinder,

ich freue mich über all eure Zuschriften, die mich erreichen. Häufig sind es Fragen, die ihr für Buchvorstellungen braucht. Darum habe ich hier die Antworten auf eure häufigsten Fragen gesammelt. 

 

Ich wünsche euch viel Erfolg bei euren Buchvorstellungen!

 


 

Haben Sie Kinder?

Ja, ich habe einen Sohn, der geht in die 5. Klasse, und eine Tochter, die ist noch im Kindergarten.

 

 

Was wollten Sie früher werden? 

Ziemlich viele unterschiedliche Dinge: Prinzessin, Ballerina und Tierärztin zum Beispiel. Nach dem Abitur, als ich mich wirklich entscheiden musste, habe ich erstmal Lehramt studiert. Recht lange sogar. Ich weiß gar nicht mehr, was dann der Auslöser war, mein Studium abzubrechen. Irgendwann war da jedenfalls der unbändige Wunsch, irgendwas mit Medien zu machen. Tja, und das habe ich ja dann auch gemacht. Ich habe über zehn Jahre beim Radio, Fernsehen und beim Film gearbeitet - bis meine Kinder auf die Welt kamen.

 

 

Mit wie vielen Jahren haben Sie ihr erstes Buch geschrieben?

Ich habe schon geschrieben, als ich noch in der Schule war. Dann habe ich viele Jahre andere Dinge gemacht, aber als mein Sohn auf die Welt kam, habe ich wieder mit dem Schreiben angefangen. Das war 2008. 2012 erschien mein erstes Buch in einem Verlag, das war "Prinzessin im Anflug".

 

 

Welches waren ihre Lieblingsbücher als Sie Kind waren?

Da gab es wirklich viele. Ich war eine richtige Leseratte und habe alles gelesen, was mir in die Finger kam. Von „Anne of Green Gables“ bis „Geheimnis um …“, „Hanni und Nanni“ - nichts war vor mir sicher. Nur Fantasy musste nicht sein, das ist bis heute so geblieben.

 

 

Wann kommen Ihnen die besten Ideen? 

Im Alltag mit meinen Kindern natürlich. Aber Ideen liegen wirklich auf der Straße, so abgenutzt dieser Spruch auch scheint. Wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht, begegnen einem viele Ansätze für Geschichten. Und manchmal, wenn schon lange keine neue Idee mehr von alleine an die Tür geklopft hat, setze ich mich hin und suche aktiv nach Einfällen. Das ist der unromantische und anstrengende Weg, geht aber auch. 

 

 

Wie lange schreiben Sie an einem Buch?

Das ist von Buch zu Buch unterschiedlich. Es hängt zuerst natürlich von der Länge des Buches ab. Ein Bilderbuch hat nur ein paar Seiten Text, ein Jugendbuch über hundert.

Wenn ich gut vorgearbeitet habe und genau weiß, was in welchem Kapitel passieren soll, schreibe ich um die 5 Seiten am Tag. Es gibt aber auch Tage, da bringe ich kein einziges Wort zu Papier.

 

 

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Zeit mit meiner Familie verbringen, lesen, reisen, Freunde treffen, Tennis spielen, ...